Ultimativer Girokonto Vergleich mit 7 Banken

Ein Girokonto zu besitzen ist heutzutage unerlässlich. Das eigene Konto ist Grundlage für die essenziellen Bestandteile des Lebens. Ganz gleich, ob zum Erhalt des Gehalts, dem Bezahlen der Miete oder zum Einkauf von Dingen des täglichen Bedarfs: ohne eigenes Girokonto geht in unserer modernen Welt nahezu nichts.

Doch in Zeiten, in denen immer mehr Bankfilialen geschlossen und bei vielen Girokonten Gebühren eingeführt oder erhöht werden, stellt sich die Frage, welches Girokonto überhaupt noch geeignet ist. Wir haben die besten Girokonten für Sie unter die Lupe genommen und in unserem großen Konto Vergleich gegenübergestellt.

Bestes Girokonto 2021

In unserem Girokonto Vergleich haben wir die 7 besten Banken und ihr Angebot für ein Girokonto unter die Lupe genommen und die Leistungen und Konditionen miteinander verglichen. Auf den ersten Platz unseres Vergleichs hat es dabei das Girokonto der DKB geschafft.

Als einzige Bank in unserem Girokonto Vergleich können Sie bei der DKB auch heute noch ein komplett kostenloses Girokonto eröffnen. Zwar können bei Nichterfüllung des monatlichen Mindestgeldeingangs von 700 Euro einige Zusatzleistungen nicht mehr genutzt werden, für die reine Kontoführung sind diese allerdings nicht ausschlaggebend.

Die Wahl des passenden Girokontos hängt auch immer von den eigenen Wünschen und Bedürfnissen ab. Daher kann es durchaus vorkommen, dass unser Testsiegerkonto nicht optimal zu Ihren persönlichen Vorstellungen eines guten Girokontos passt. Nutzen Sie daher unseren Girokonto Vergleichsrechner, um das optimale Girokonto für sich persönlich zu finden.

Zahlungseingang / monatlich:
Euro
Durchschnittlicher Kontostand:
Euro
Girokonto mit Kreditkarte:
Habenzins /
Dispozins
Kosten
gesamt
PSD Bank Nürnberg
PSD GiroDirekt
(5 Bewertungen)
0,05 % p.a.
4,99 % p.a.
+0,50 €
pro Jahr
norisbank
Top-Girokonto
(180 Bewertungen)
0,00 % p.a.
10,85 % p.a.
+0,01 €
pro Jahr
N26
Girokonto
(16 Bewertungen)
0,00 % p.a.
8,90 % p.a.
0,00 €
pro Jahr
Openbank
Girokonto Open
(1 Bewertungen)
0,00 % p.a.
-- % p.a.
0,00 €
pro Jahr
comdirect
comdirect Girokonto
(519 Bewertungen)
0,00 % p.a.
6,50 % p.a.
0,00 €
pro Jahr
DKB
DKB-Cash
(582 Bewertungen)
0,00 % p.a.
6,58 % p.a.
0,00 €
pro Jahr
ING
Girokonto
(1345 Bewertungen)
0,00 % p.a.
6,99 % p.a.
0,00 €
pro Jahr
o2 Banking
o2 Banking
(1 Bewertungen)
0,00 % p.a.
6,50 % p.a.
0,00 €
pro Jahr
HypoVereinsbank
HVB PlusKonto
(178 Bewertungen)
0,00 % p.a.
2,66 % p.a.
0,00 €
pro Jahr
Commerzbank
Girokonto
(1 Bewertungen)
0,00 % p.a.
9,75 % p.a.
0,00 €
pro Jahr
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 21.10.2021. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2021 financeAds.net
In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise

Einige Banken bieten für Neukunden eine Prämie an. Ob sich ein Girokonto mit Prämie tatsächlich lohnt, sollten Sie jedoch immer mit einem Girokonto Vergleich untersuchen. Werden Gebühren für die Kontoführung verlangt, kann die Prämie schon nach kurzer Zeit nicht mehr lohnenswert sein.

ING Girokonto

Die ING, bis vor einigen Jahren noch unter dem Namen ING-DiBa bekannt, gehört zu den größten und beliebtesten Direktbanken in Deutschland. Als Direktbank betreibt das Unternehmen keine eigenen Filialen, sondern bietet seine Dienstleistungen ausschließlich online an. Sämtliche Bankgeschäfte über ein ING-Konto müssen daher per Online-Banking erledigt werden.

Ist das ING Girokonto kostenlos?

Lange Zeit war das Girokonto der ING deshalb so beliebt, weil die Bank keine Gebühren für die Kontoführung erhoben hat. Es handelte sich also um ein komplett kostenloses Konto. Seit dem 1. Mai 2020 ist damit aber Schluss. Das ING Girokonto ist nun nicht mehr komplett kostenfrei.

Zwar wird der Verzicht auf die Erhebung von Kontoführungsgebühren immer noch angeboten, allerdings sind dafür bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen:

  • Auf dem Konto muss ein regelmäßiger Geldeingang von mindestens 700 Euro pro Monat zu verzeichnen sein.
  • Für Kunden unter 28 Jahren ist das ING Girokonto generell kostenlos.
  • Wird das Girokonto als Basiskonto geführt, ist es weiterhin kostenfrei.

Wird nicht mindestens eine dieser Bedingungen erfüllt, erhebt die ING Kontoführungsgebühren in Höhe von 4,90 Euro pro Monat. Die Prüfung der Voraussetzungen für ein kostenloses erfolgt automatisch jeden Monat aufs Neue. Bei einem Kontowechsel bleiben Ihnen 3 Monate Zeit, um diese Bedingungen zu erfüllen. Außerdem bietet die ING einen kostenlosen Kontowechselservice. Dieser macht den Wechsel des Girokontos besonders bequem.

Das Girokonto bei der ING kann sowohl als Einzel- als auch als Gemeinschaftskonto eröffnet werden. Auch ein spezielles Girokonto für Studenten ist möglich. Grundsätzlich gelten für alle Modelle die gleichen Bedingungen. Beim Gemeinschaftskonto ist lediglich zu beachten, dass beide Kontoinhaber am gleichen Wohnsitz gemeldet sein müssen. Das Studentenkonto der ING punktet mit einem eingeräumten Dispokredit in Höhe von 500,- Euro auch ohne Vorlage von Einkommensnachweisen.

ING Girokonto eröffnen

Da es sich bei der ING um eine Direktbank handelt, erfolgt nicht nur die Erledigung sämtlicher Bankgeschäfte, sondern auch die Kontoeröffnung komplett online. Um das ING Girokonto eröffnen zu können, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Füllen Sie den Antrag zur Kontoeröffnung mit allen relevanten Daten online aus und senden Sie diesen anschließend ab.
  2. Gemäß Geldwäschegesetz müssen Sie zur Eröffnung eines Kontos Ihre Identität bestätigen. Das kann direkt online per Video-Chat oder klassisch über das Post-Ident-Verfahren erledigt werden.
  3. Nach erfolgreicher Identitätsbestätigung wird Ihr Konto eröffnet und Sie erhalten bereits Ihre IBAN und alle relevanten Unterlagen per E-Mail zugesendet.
  4. Innerhalb der nächsten Tage erhalten Sie insgesamt 4 Briefe der Bank. In diesen befinden sich jeweils separat Ihre iTAN-Liste, Ihre Giro- und VISA Card, Ihre Zugangsdaten für das Online-Banking sowie Ihre PIN.

In der Regel vergeht lediglich eine Woche, bis sämtliche Unterlagen bei Ihnen sind und das ING Girokonto vollständig genutzt werden kann.

ING Girokonto Kosten und Konditionen

Für die Nutzung des ING Girokontos können folgende Kosten anfallen:

  • Kontoführungsgebühr von 4,90 Euro monatlich, Ausnahme: Mindestgeldeingang von 700 Euro monatlich, Kontoinhaber unter 28 Jahren, Nutzung als Basiskonto
  • Keine Jahresgebühren für VISA und Girocard
  • Bargeldabhebung: kostenlos, Mindestabhebebetrag 50 Euro
  • 1,99 % Fremdwährungsgebühr beim Bezahlen mit Karte in anderer Währung als Euro
  • Negativzinsen von 0,5 % p. a. ab einem Guthaben von 100.000 Euro

Fazit zur ING

Im online Banken Vergleich bietet die ING ein ordentliches Girokonto mit ausreichend Leistungen. Wer über einen monatlichen Geldeingang von über 700 Euro verfügt oder unter 28 Jahre jung ist, kann das Girokonto kostenlos nutzen. Positiv hervorzuheben ist, dass sowohl für die Giro- als auch für die VISA Card keine Jahresgebühren erhoben werden.

Fällt man in den kostenpflichtigen Bereich des ING Girokontos, so bietet dieses allerdings keine besonderen Vorteile gegenüber einer herkömmlichen Filialbank. Auch diese erheben in der Regel vergleichbare Kontoführungsgebühren. Allerdings kann dann auch der Vorteil von persönlichem Service in den Filialen genutzt werden. Nutzen Sie allerdings Ihr Konto als Gehaltskonto, auf dem monatlich mindestens 700 Euro eingehen, so ist das ING Girokonto uneingeschränkt zu empfehlen.

Werbebanner Girokonto eröffnen bei der ING

Comdirect Girokonto

Comdirect ist der Direktbank-Ableger der Commerzbank. Das bedeutet, dass die comdirect im Gegensatz zur Commerzbank selbst keine eigenen Filialen unterhält. Als Direktbank ist die comdirect lediglich online oder per Telefon für ihre Kunden erreichbar. Auch sämtliche Bankgeschäfte können Sie als Kunde der comdirect ausschließlich per Online-Banking erledigen.

Ist das comdirect Girokonto kostenlos?

Direktbanken haben gegenüber klassischen Filialbanken einen klaren Kostenvorteil, da keine eigenen Filialen unterhalten werden. Diesen Kostenvorteil haben die Direktbanken lange Zeit direkt an ihre Kunden weitergegeben, indem sie vollständig kostenlose Girokonten angeboten haben.

Im Zuge der andauernden Niedrigzinsphase gehen inzwischen aber auch immer mehr Direktbanken dazu über, Gebühren für die Kontoführung zu erheben.

So auch die comdirect, welche lange Zeit ein vollständig kostenloses Girokonto den Kunden zur Verfügung stellte. Inzwischen kann das Girokonto der comdirect aber nur noch unter bestimmten Bedingungen kostenlos geführt werden:

  • Der monatliche Mindestgeldeingang beträgt 700 Euro.
  • Es werden pro Monat mindestens 3 Apple Pay oder Google Pay Zahlungen mit der Comdirect VISA Card oder mindestens ein Trade oder eine Wertpapiersparplanausführung durchgeführt.
  • Sie sind unter 28 Jahre jung und Student, Azubi, Schüler oder Praktikant.

Trifft nicht mindestens eine dieser Bedingungen auf Sie zu, so muss für das Comdirect Girokonto eine monatliche Kontoführungsgebühr von 4,90 Euro gezahlt werden. Die ersten 6 Monate nach Kontoeröffnung ist die Kontoführung grundsätzlich kostenlos.

Einen kostenlosen Kontowechselservice durch die Bank bietet Comdirect allerdings nicht an. Zahlungspartner können aber mit wenigen Klicks mit dem Kontowechselservice innerhalb des Online-Bankings über die neue Kontoverbindung informiert werden.

Comdirect Girokonto eröffnen

Die Eröffnung eines Girokontos bei comdirect kann ausschließlich über die Webseite der Bank erfolgen. Dazu müssen Sie folgendermaßen vorgehen:

  1. Auf der Webseite der comdirect finden Sie den Button „Girokonto eröffnen“. Anschließend füllen Sie den Kontoeröffnungsantrag mit allen geforderten Daten aus.
  2. Entsprechend der gesetzlichen Vorschriften müssen Sie zur Eröffnung eines Kontos Ihre Identität legitimieren. Das können Sie per Video-Chat, dem Personalausweis mit Onlinefunktion oder per Post-Ident-Verfahren erledigen.
  3. Im Anschluss können Sie Ihre PIN selbst vergeben. Per Mail erhalten Sie umgehend alle relevanten Unterlagen und können das Konto sofort nutzen.
  4. Innerhalb weniger Tage werden Ihre neuen Bankkarten und die dazugehörigen Unterlagen per Post zugesendet.

Haben Sie den Kontoeröffnungsantrag vollständig ausgefüllt und Ihre Identität bestätigt, kann das comdirect Konto noch am gleichen Tag für Überweisungen genutzt werden. Innerhalb von maximal einer Woche haben Sie auch alle dazugehörigen Bankkarten bei sich, sodass alle Funktionen Ihres neuen comdirect Girokontos genutzt werden können.

Comdirect Girokonto Kosten und Konditionen

Kostenlos ist das comdirect Girokonto nur unter bestimmten Bedingungen. Bei der Nutzung des Kontos können folgende Kosten anfallen:

  • Kontoführungsgebühr von 4,90 Euro pro Monat, wenn kein Mindestgeldeingang von 700 Euro oder eine der anderen Bedingungen erfüllt ist.
  • Bargeldeinzahlungen: bis zu 3-mal pro Monat kostenlos, jede weitere 4,90 Euro
  • Kostenlose Girocard und VISA-Debitkarte
  • VISA-Kreditkarte: 1,90 Euro pro Monat
  • 0,5 % Verwahrentgelt für Guthabenvon mehr als 100.000 Euro
  • 1,75 % bei Kartennutzung außerhalb der EU.

Fazit zur comdirect

Das Girokonto der comdirect kann vor allem empfohlen werden, wenn Sie eine der Bedingungen für die kostenlose Nutzung erfüllen. Ein besonderes Plus dabei ist, dass Sie als Kunde der comdirect das Filialnetz der Commerzbank mitnutzen können. Zwar erhalten Sie hier keine persönliche Beratung wie als Kunde der klassischen Filialbank, immerhin können aber die Geldautomaten für Ein- und Auszahlungen genutzt werden.

Erfüllen Sie jedoch nicht die Voraussetzungen zur kostenlosen Nutzung des comdirect Girokontos, bietet dieses keinen wesentlichen Vorteil gegenüber einer Filialbank, welche ähnliche Gebühren erhebt. Können Sie dagegen einen monatlichen Mindestgeldeingang von 700 Euro vorweisen oder erfüllen eine der anderen Bedingungen, erhalten Sie mit dem comdirect Girokonto ein sehr gut ausgestattetes Girokonto mit allerlei Funktionen.

Werbebanner Girokonto eröffnen bei der comdirect

DKB Girokonto

Die Deutsche Kreditbank AG, kurz: DKB, ist eine Direktbank mit Sitz in Berlin. Als solche betreibt das Unternehmen keine eigenen Filialen wie eine Filialbank. Von der Eröffnung des Kontos bis hin zu Überweisungen können alle Bankgeschäfte ausschließlich per Online-Banking, welches auch per Smartphone-App bedienbar ist, erledigt werden.

Ist das DKB Girokonto kostenlos?

In Zeiten, in denen immer mehr Banken neue Gebühren einführen oder bestehende erhöhen, bietet die DKB als eine der wenigen Banken auch heute noch ein völlig kostenloses Girokonto an. Allerdings gibt es hierbei auch einige Einschränkungen zu beachten. Grundsätzlich gelten alle neuen Kunden bei der DKB für die ersten 6 Monate als „Aktivkunde“.

Mit diesem Status beinhaltet das DKB Girokonto zahlreiche Zusatzleistungen und es werden keine Kontoführungsgebühren erhoben. Um alle Leistungen des Girokontos der DKB dauerhaft nutzen zu können, müssen Kunden auch nach den ersten 6 Monaten weiterhin als „Aktivkunden“ gelten. Voraussetzung dafür ist, dass ein monatlicher Mindestgeldeingang in Höhe von 700 Euro nachgewiesen werden kann. Ist das nicht der Fall, bleibt das Konto zwar weiterhin kostenlos, Sie als Kunde verlieren allerdings folgende inkludierte Zusatzleistungen:

  • Der Dispozins erhöht sich für „Nicht-Aktivkunden“ von 6,65 % p. a. auf 7,25 % p. a.
  • Kunden ohne Aktiv-Status bezahlen außerhalb des Euroraums 2,20 % Fremdwährungsgebühren beim Bezahlen und Geldabheben.
  • Nur Aktivkunden erhalten vergünstigte Konditionen bei anderen DKB-Produkten, wie beispielsweise einen besseren Zinssatz bei der Kreditbeantragung.

Die Unterschiede zwischen dem Status des Aktivkunden und einem Nicht-Aktivkunden sind relativ gering. Wer das Girokonto ausschließlich im Inland nutzen und keine weiteren Produkte der DKB abschließen möchte, erhält auch ohne einen monatlichen Mindestgeldeingang von 700 Euro ein kostenloses Girokonto bei der DKB.

DKB Girokonto eröffnen

Da es sich bei der DKB um eine Direktbank handelt, können neue Girokonten ausschließlich online eröffnet werden. Das funktioniert folgendermaßen:

  1. Sie besuchen die Webseite der DKB und klicken auch den Button „Jetzt DKB Cash eröffnen“.
  2. Anschließend geben Sie in dem Antrag zur Kontoeröffnung alle erforderlichen Daten ein und senden diesen mit einem abschließenden Klick an die DKB. Während des Antrags zur Kontoeröffnung können Sie auch auswählen, ob das Konto als Einzel- oder Gemeinschaftskonto geführt werden soll.
  3. Damit Sie ein Konto tatsächlich eröffnen können, müssen Sie Ihre Identität zweifelsfrei nachweisen. Bei der DKB können Sie dies direkt im Anschluss an die Kontobeantragung per Video-Ident erledigen.
  4. Ist die Legitimation erfolgreich abgeschlossen, erhalten Sie per E-Mail die wichtigsten Unterlagen zu Ihrem Konto direkt zugesendet. Innerhalb weniger Tage erhalten Sie auch die dazugehörigen Karten und Ihre PIN per Post zugestellt.

Bis Sie Ihr neues DKB Girokonto vollständig nutzen können, vergeht in der Regel nicht mehr als eine Woche.

DKB Girokonto Kosten und Konditionen

Auch wenn für das Girokonto der DKB keine Kontoführungsgebühren erhoben werden, können mit der Nutzung des Kontos weitere Kosten verbunden sein.

  • Kostenlose Girocard und VISA Card
  • Zinsen für den Dispokredit 6,65 % p. a. für Aktivkunden, sonst 7,25 % p. a.
  • Verwahrentgelt von 0,5 % für Guthaben über 100.000 Euro
  • 2,2 % Fremdwährungsgebühren beim Bezahlen und Geldabheben in Nicht-Euroländern für Nicht-Aktivkunden.

Fazit zur DKB

Die DKB ist eine der wenigen Banken, die auch heutzutage noch ein komplett kostenloses Girokonto anbietet. Entgegen vieler anderer Banken, die einen monatlichen Mindestgeldeingang zur Bedingung für ein kostenloses Girokonto machen, ist dieser bei der DKB nur erforderlich, um einige Zusatzleistungen für das eigene Konto zu erhalten.

Damit schafft es die DKB in unserem Girokonto Vergleich auf den ersten Platz. Keine andere Bank bietet derzeit ein kostenloses Girokonto und gleichzeitig uneingeschränkte Freiheiten bei der Kontonutzung. Zwar gibt es auch andere Anbieter, die mit kostenlosen Girokonten werben. Allerdings sind dafür immer bestimmte Bedingungen zu erfüllen oder es ergeben sich Einschränkungen beispielsweise bei der Bargeldversorgung. Bei der DKB ist dies nicht der Fall.

Werbebanner Girokonto eröffnen bei der Deutschen Kreditbank

Sparkasse Girokonto

Mit über 8.500 Instituten und Zweigstellen sind die Sparkassen die am meisten verbreiteten Geldhäuser in Deutschland. Das dichte Filialnetz bringt für Kunden den Vorteil, dass nahezu in jeder Region ein persönlicher Ansprechpartner vor Ort gefunden werden kann. Aktuellen Statistiken zu Folge ist diese Zahl allerdings seit Jahren rückläufig, womit auch dieser Vorteil immer kleiner wird.

Dabei ist Sparkasse nicht gleich Sparkasse. Die einzelnen regionalen Sparkassen sind eigenständige Unternehmen. Damit hat auch jedes dieser Unternehmen sein eigenes Kontomodell mit eigenen Gebühren und Leistungen. Hinzu kommt, dass zwar jeder Sparkassenkunde die rund 23.000 Geldautomaten der Sparkassengruppe bundesweit kostenlos nutzen kann, spezielle Dienstleistungen wie das Einzahlen von Bargeld oder Ähnliches sind aber weiterhin nur bei der heimischen Sparkasse möglich. Das kann vor allem bei einem Umzug in eine andere Region oder ein anderes Bundesland Probleme mit sich bringen.

Ist das Sparkassen Girokonto kostenlos?

Eines haben alle Sparkassen in Deutschland gemeinsam: Es handelt sich in allen Fällen um Filialbanken. Der dadurch gegebene persönliche Service in der Bankfiliale mag ein Vorteil sein, ein kostenloses Girokonto sucht man bei allen Sparkassen allerdings vergebens.

Lediglich die Frankfurter Sparkasse unterhält mit ihrem Tochterunternehmen 1822direkt eine Direktbank, über die auch ein kostenloses Girokonto angeboten wird. Wer also ein kostenloses Girokonto sucht, mit welchem er an Sparkassenautomaten Geld abheben kann, wird ausschließlich bei der 1822direkt fündig. Allerdings sind auch hier gewisse Einschränkungen zu beachten.

Sparkasse Girokonto eröffnen

So verschieden die einzelnen regionalen Sparkassen als eigenständige Unternehmen sind, so unterschiedlich ist auch der Weg zur Eröffnung eines Girokontos bei ihnen. Einige Sparkassen bieten bereits eine vollständig digitale Kontoeröffnung online an. Bei anderen kann die Eröffnung eines Girokontos weiterhin nur persönlich in einer der Filialen erfolgen.

Sparkasse Girokonto Kosten und Konditionen

Die Gebühren für die Kontoführung bei einer der Sparkassen gestalten sich ebenso wie die einzelnen Kontomodelle der jeweiligen Anbieter unterschiedlich. Für ein einfaches Girokonto bewegen sich diese meist im Bereich zwischen 4 und 10 Euro. Für besondere Zusatzleistungen können je nach Sparkasse weitere Entgelte anfallen.

Fazit zur Sparkasse

Die Sparkassen sind wohl die bekanntesten Bankhäuser in Deutschland. Dabei handelt sich aber nicht um ein geschlossenes Unternehmen, sondern um einen Verbund mehrerer regionaler Anbieter. Dementsprechend können sich auch die einzelnen Konditionen für ein Girokonto von Anbieter zu Anbieter unterscheiden.

Wer allerdings auf den Service der persönlichen Beratung in einer Sparkassenfiliale verzichten kann, der wird auf der Suche nach einem geeigneten und kostengünstigen Girokonto am ehesten bei der 1822direkt, einem Tochterunterunternehmen der Frankfurter Sparkasse, fündig.

1822direkt Girokonto

Bei 1822direkt handelt es sich um eine Direktbank, welche als Tochterunternehmen der Frankfurter Sparkasse gegründet wurde. Als Direktbank betreibt 1822direkt keine eigenen Bankfilialen.

Sämtliche Bankgeschäfte können ausschließlich per Online-Banking oder Telefon-Banking durchgeführt werden. Ein großes Plus besteht dabei in der Konstellation als Tochterunternehmen der Frankfurter Sparkasse.

Dadurch können sämtliche Sparkassenautomaten in Deutschland kostenlos zum Abheben von Bargeld genutzt werden.

Ist das 1822direkt Girokonto kostenlos?

Als Direktbank-Alternative zu den Sparkassen gibt 1822direkt seine eingesparten Kosten an die eigenen Kunden weiter. So ist im Gegensatz zu den klassischen Sparkassen bei 1822direkt auch eine kostenlose Kontoführung möglich.

Für die kostenfreie Nutzung des Girokonto Klassik der 1822direkt muss regelmäßig ein monatlicher Geldeingang von mindesten 700 Euro vorgewiesen werden. Liegt der monatliche Geldeingang auf dem Konto darunter, kostet das Girokonto 3,90 Euro monatlich. Neben den Kontoführungsgebühren können durch die Nutzung des Kontos bei der 1822dirket aber auch weitere Kosten anfallen.

1822direkt Girokonto eröffnen

Da es sich bei 1822direkt um eine Direktbank handelt, ist die Kontoeröffnung ausschließlich online möglich. Diese Schritte sind dazu nötig:

  1. Rufen Sie die Webseite von 1822direkt auf, wählen Sie das Kontomodell „Girokonto Klassik“ aus und starten Sie die Kontoeröffnung mit „Jetzt Girokonto eröffnen“.
  2. Folgen Sie den Anweisungen im Kontoeröffnungsantrag und füllen Sie die entsprechenden Daten aus.
  3. Zur gesetzlich vorgeschriebenen Legitimation Ihrer Identität können Sie nach Fertigstellung des Kontoeröffnungsantrags das Video-Ident-Verfahren nutzen.
  4. Nach Abschluss des Antrags auf Kontoeröffnung und erfolgreicher Legitimation Ihrer Identität erhalten Sie alle wichtigen Unterlagen zu Ihrem neuen Girokonto per E-Mail zugesendet. Die zum Konto gehörigen Karten und PIN-Nummern werden per Brief innerhalb weniger Tage zugestellt.

Dank des schnellen Online-Antrags zur Kontoeröffnung und der Video-Legitimation können Sie Ihr 1822direkt Girokonto innerhalb weniger Minuten eröffnen. Auch die Zusendung der zugehörigen Karten und Geheimnummern erfolgt recht schnell, sodass das Konto in wenigen Tagen vollständig einsatzbereit ist.

1822direkt Girokonto Kosten und Konditionen

Das Girokonto Klassik der 1822direkt kann ohne Kontoführungsgebühr geführt werden, sofern die entsprechenden Bedingungen erfüllt werden. Dennoch können weitere Kosten anfallen:

  • Kontoführungsgebühren von 3,90 Euro für das Girokonto Klassik, wenn der monatliche Geldeingang 700 Euro liegt.
  • Die Sparkassen Card ist kostenlos.
  • Eine VISA Card ist beim Girokonto Klassik nur im ersten Jahr kostenlos, danach werden jährlich 29,90 Euro fällig.
  • Kunden mit dem 1822direkt Girokonto Klassik können 6-mal pro Monat kostenlos Geld abheben. Jede weitere Abhebung kostet 2,00 Euro.
  • Durch die Nutzung von Telefonbanking können weitere Gebühren entstehen.
  • SEPA-Echtzeitüberweisungen kosten 0,99 Euro pro Auftrag.

Fazit zur 1822direkt

Mit Girokonto Klassik bietet die 1822direkt ein kostenloses Girokonto an. Verfügen Sie über einen monatlichen Mindestgeldeingang von 700 Euro, können Sie hier also auch heutzutage noch Ihr Girokonto kostenlos führen.

Bedenken sollten Sie dabei allerdings, dass die kostenlose Nutzung des Kontos der 1822direkt bestimmten Einschränkungen unterliegt. So können Sie beispielsweise nur 6-mal pro Monat kostenfrei Geld abheben. Auch durch die Nutzung einer Kreditkarte können ab dem zweiten Jahr zusätzliche Kosten anfallen.

Werbebanner Girokonto eröffnen bei der 1822direkt

TARGOBANK Girokonto

Die TARGOBANK ist eine der wenigen Filialbanken, die auch heutzutage noch ein Girokonto ohne Kontoführungsgebühren anbietet. Bestimmte Bedingungen müssen aber auch hier erfüllt sein, damit das eigene Girokonto kostenlos geführt werden kann. Der große Vorteil gegenüber Direktbanken liegt darin, dass die TARGBOBANK eigene Filialen betreibt, wodurch auch ein persönlicher Service ermöglicht wird.

Ist das TARGOBANK Girokonto kostenlos?

Die TARGOBANK bietet auch in der heutigen Zeit noch ein kostenloses Konto. Zumindest unter den Filialbanken hat die TARGOBANK damit ein positives Alleinstellungsmerkmal. Aktuell ist uns keine andere Filialbank bekannt, bei der Sie ein kostenloses Girokonto eröffnen können.

Zur kostenlosen Nutzung des Online-Kontos müssen jeden Monat mindestens 600 Euro auf dem Konto eingehen. Andernfalls werden Kontoführungsgebühren von 3,95 Euro erhoben. Bei der Nutzung als Gehaltskonto sollte diese Bedingung für meisten potenziellen Kunden erfüllbar sein.

TARGOBANK Girokonto eröffnen

Das Online-Konto der TARGOBANK können Sie ganz bequem von zu Hause aus eröffnen. Dazu gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie die Webseite der TARGOBANK in Ihrem Browser und klicken Sie auf den Button „Online-Konto eröffnen“.
  2. Folgen Sie nun dem Kontoeröffnungsantrag, indem Sie alle notwendigen Daten eingeben.
  3. Anschließend muss Ihre Identität bestätigt werden. Nach Ausfüllen und Absenden des Antrags zur Kontoeröffnung können Sie diese per Video-Chat vornehmen lassen.
  4. Ist Ihre Identität bestätigt und der Kontoantrag erfolgreich abgeschickt, erhalten Sie eine entsprechende Bestätigungsmail mit allen relevanten Informationen und Unterlagen zu Ihrem Konto. Die Karten und Geheimnummern zu Ihrem Konto finden Sie wenige Tage später in der Post.

Mit der Möglichkeit der vollständig digitalen Kontoeröffnung ist das Online-Konto besonders bequem und schnell zu eröffnen. Den vollen Umfang des Kontos können Sie in der Regel in weniger als einer Woche nutzen, sobald die Karten und Geheimnummern bei Ihnen per Post eingetroffen sind.

TARGOBANK Girokonto Kosten und Konditionen

Neben den Kontoführungsgebühren, welche unter den genannten Voraussetzungen entfallen, können durch die Nutzung des Online-Kontos der TARGOBANK weitere Gebühren entstehen.

  • Die Ausgabe der Debitkarte ist kostenlos.
  • Online-Kontoauszüge sind kostenlos, für die postalische Zusendung werden 2,68 Euro erhoben.
  • Für Überweisungen per Online-Banking fallen keine Gebühren an, am Schalter oder per Telefonbanking sind 3,50 Euro zu zahlen.
  • SEPA-Echtzeitüberweisungen kosten 0,60 Euro.
  • Der Dispozins über dem Dispofreibetrag von 50 Euro liegt bei 7,28 % p.a.
  • Eine zusätzliche VISA Card kostet 7,50 Euro pro Jahr

Fazit zur TARGOBANK

Eine echte Filialbank, die ein kostenloses Konto anbietet, ist heutzutage nur noch selten zu finden. Die TARGOBANK vereint damit die Vorteile einer Filialbank mit den günstigen Konditionen einer Online-Bank. Unter den genannten Voraussetzungen entfällt die Kontoführungsgebühr. Damit hebt sie sich deutlich von der Konkurrenz ab.

Wer auf den Service der persönlichen Beratung nicht verzichten und dennoch keine Kontoführungsgebühren zahlen möchte, der ist bei der TARGOBANK sehr gut aufgehoben. Werden die monatlichen Mindestgeldeingänge erreicht, so finden Sie hier ein kostenloses Girokonto, welches gleichzeitig die Vorteile einer Filialbank bietet.

Werbebanner Girokonto eröffnen bei der TARGOBANK

Postbank Girokonto

Die Postbank gehört zu den bekanntesten Filialbanken in Deutschland. Dank des relativ dichten Netzes an Postfilialen werden die Bankdienstleistungen in nahezu jeder Region angeboten. Allerdings folgt auch die Postbank dem Trend der meisten Filialbanken und schließt immer mehr Filialen, um Kosten einzusparen. Natürlich können Sie als Inhaber eines Postbankkontos die eigenen Bankgeschäfte auch per Online- oder Telefon-Banking erledigen.

Ist das Postbank Girokonto kostenlos?

Beim Postbank Giro direkt handelt es sich um ein reines Online-Konto, welches auch nur als Einzelkonto geführt werden kann. Eine Eröffnung als Gemeinschaftskonto ist nicht möglich. Das Direkt-Konto der Postbank ähnelt dem Girokonto einer Direktbank.

Es kann ausschließlich online geführt werden. Die Services der Filialen sind mit diesem Kontomodell nicht nutzbar. Dafür verlangt die Postbank eine Kontoführungsgebühr von 1,90 Euro pro Monat. Nur für Studenten und Azubis ist die Kontoführung kostenlos.

Postbank Girokonto eröffnen

Das Direktkonto der Postbank muss online eröffnet werden. Dank Video-Legitimation ist das Konto so innerhalb weniger Minuten eröffnet. Die dazu notwendigen Schritte ähneln denen bei anderen Online-Konten. Trotz der einfachen Kontoeröffnung des Online-Kontos der Postbank ist dieses weniger zu empfehlen, da hierfür Kontoführungsgebühren anfallen.

Lediglich Azubis und Studenten profitieren von einer kostenlosen Kontoführung. Sobald das Studium oder die Ausbildung abgeschlossen ist, müssen die Kontoführungsgebühren aber bezahlt werden. Andere Anbieter in unserem Vergleich schlagen sich hier deutlich besser.

Postbank Girokonto Kosten und Konditionen

Neben den Kontoführungsgebühren, die lediglich für Studenten und Azubis entfallen, können bei der Nutzung eines Girokontos bei der Postbank weitere Gebühren anfallen:

  • Die Nutzung einer Postbank VISA Card kostet 29 Euro pro Jahr.
  • Beleghafte Überweisungen oder die Einlösung von Schecks kosten 2,50 Euro.
  • Kontoauszüge in Papierform sowie Echtzeitüberweisungen werden mit 0,50 Euro berechnet.
  • Für Guthaben von mehr als 50.000 Euro ist ein Verwahrentgelt in Höhe von 0,5 % p. a. zu zahlen.
  • In Ländern ohne den Euro sind beim Einsatz der Postbank Kreditkarte 1,85 % Fremdwährungsgebühr zu zahlen.

Fazit zur Postbank

Zwar gehört die Postbank noch immer mit zu den größten Banken Deutschlands. Im Bankkonten Vergleich ist sie heutzutage aber weniger zu empfehlen. Die Konkurrenz kann hier mit günstigeren oder sogar kostenlosen Konten deutlich mehr punkten.

Den wesentlichen Pluspunkt der persönlichen Beratung in einer Filialbank können Postbankkunden nur mit einem deutlich teureren Kontomodell nutzen. Als Kunde des gebührenpflichtigen Online-Kontos steht Ihnen dieser Service nicht zur Verfügung.

Häufige Fragen

Welches Girokonto für Kinder und Schüler ist zu empfehlen?

Viele Banken bieten spezielle Angebote für ein Girokonto für Kinder. Oft werden dabei keine Kontoführungsgebühren verlangt. Welches Konto für die eigenen Kinder das Beste ist, hängt ganz von den eigenen Vorstellungen und Anforderungen ab. Teilweise findet sich in den Angeboten der Banken neben dem Kinderkonto auch ein spezielles Girokonto für Schüler.

Welches Girokonto für Azubis und Studenten ist zu empfehlen?

Studenten und Azubis verfügen in den meisten Fällen nur über ein geringes Einkommen. Eine gute Planung der eigenen Ausgaben ist daher besonders wichtig. Dazu gehört auch das passende Girokonto für Azubis beziehungsweise das richtige Girokonto für Studenten. Vor allem niedrige Kontoführungsgebühren sind dabei ein wichtiger Punkt, um die klamme Haushaltskasse nicht zusätzlich zu belasten.

Welches Girokonto für Selbstständige und Freiberufler ist zu empfehlen?

Selbstständige und Freiberufler haben ganz eigene Anforderungen an ein passendes Girokonto. Daher bieten viele Banken auch ein entsprechend spezielles Girokonto für Selbstständige an. Auch freiberuflich Tätige werden bei einigen Banken fündig auf der Suche nach einem passenden Girokonto für Freiberufler.

Welches Girokonto für Rentner und Arbeitslose ist zu empfehlen?

Ein Großteil der Rentner und auch die meisten Arbeitslosen verfügen nicht über ein hohes Einkommen. Um diesen Menschen trotzdem ein passendes Angebot zu machen, bieten einige Banken spezielle Konditionen bei einem Girokonto für Rentner oder ein spezielles Girokonto für Arbeitslose an.