Was ist das Postident-Verfahren?

Das Postident-Verfahren ist eine Vorgehensweise der Deutschen Post AG, um die Identität eines neuen Kunden festzustellen und zu verwalten, wenn dieser ein Girokonto eröffnen  möchte.

Man spricht hier auch von einer Legitimationsprüfung. Kreditinstitute sind durch das Geldwäschegesetz in der Pflicht, die Identität eines Nutzers zweifelsfrei festzuhalten.

Beim Postident-Verfahren unterscheidet man zwischen On- und Offline-Verfahren.

Was ist das Online-Postident-Verfahren?

Die Online-Postident-Verfahren sind möglich durch:

  • Videochat
  • aktuelles Foto
  • neuen Personalausweis (Stand: 2018)

Legitimationsprüfung durch Videochat

Beim Videochat wird der Personalausweis des Nutzers in die Webcam gehalten, die Daten werden eingegeben, mit einer SMS-Tan abgeschlossen und von einem Bankmitarbeiter geprüft.

Hier gelangen Sie zu einer Video-Zusammenfassung, wie das Postident-Verfahren per Videochat funktioniert:

Legitimationsprüfung durch Foto

Ähnlich funktioniert die Vorgehensweise beim Foto: Sie machen ein Foto von Ihrem Ausweis sowie eine kurze Videosequenz von sich. Diese Daten übermitteln Sie über die zuständige Webseite des Kreditinstituts.

Legitimationsprüfung durch Personalausweis

Bei dem neuen Personalausweis benötigen Sie zusätzlich ein Lesegerät, mit dem Sie dieses Online-Verfahren am Computer durchführen können. Mit einer 6-stelligen Pin müssen Sie Ihre Eingabe bloß noch bestätigen.

Dies sind die Onlinewege des Postident-Verfahrens. Doch was ist das Offline-Postident-Verfahren?

Was ist das Offline-Postident-Verfahren?

In der Regel erhalten Sie nach der Online-Girokontoeröffnung Ihre Unterlagen vorab als PDF-Datei zur Verfügung gestellt. Dort drucken Sie den PostIdent-Coupon aus und füllen ihn aus. Sodann gehen Sie mit dem ausgefüllten Dokument zu einer Filiale der Deutschen Post AG und legen dort Ihren gültigen Personalausweis vor.

Der Postbeamte nimmt nun Ihre Daten von dem Personalausweis auf und leitet das Ganze an die Bank, wo Sie Ihr Girokonto eröffnen wollen.

Auch der Postzusteller kann das Postident-Verfahren an der Haustür durchführen. Bei Kreditkarten oder Verträgen kann sich dieses Verfahren sehr lohnen. Der Postbote nimmt die Daten Ihres Personalausweises auf und Sie bestätigen Ihre Daten mit der Unterschrift. Sie erhalten das Postident-Formular in wenigen Tagen zugeschickt.

Welche Postident-Verfahren gibt es noch?

Das IDNOW-Verfahren ist ähnlich wie der Videochat per Postident-Verfahren. Hier verbinden Sie sich einfach mit Skype und einem IDNOW-Mitarbeiter.

Dieser prüft, ob Sie die Person auf dem Ausweis sind, dass das Wasserzeichen vorhanden ist und alle wichtigen Daten lesbar sind.

Die Authentifizierung per Video gilt als einfachere Methode zum Postident-Verfahren und wird bereits von vielen Anbietern und Legitimationsprüfern anerkannt.

Schreibe einen Kommentar