Überziehungszinsen im Vergleich und selbst berechnen

Was sind Überziehungszinsen? (Definition)

Überziehungszinsen sind an die Bank zu zahlende Zinsen, wenn der eingeräumte Verfügungsrahmen (Dispokreditrahmen) auf dem Girokonto überzogen wurde.

Wie entstehen Überziehungszinsen?

Damit diese Zinsen entstehen können, bedarf es zunächst einem Girokonto, welches mit einem Dispokredit ausgestattet wurde.

Diesen Dispositionskredit erhalten Sie bei guter Bonität von Ihrer Bank automatisch, andernfalls müssen Sie ihn beantragen. Sie haben dadurch die Möglichkeit, Ihr Girokonto bis zu dem gewährten Kreditrahmen (Dispo) zu überziehen.

Immer dann, wenn der zur Verfügung stehende Dispositionskredit überzogen wird, fallen für den über den Dispositionskredit hinausgehenden Betrag Überziehungszinsen an. Gleiches gilt, wenn mit der Bank gar kein entsprechender Kredit vereinbart wurde. Dann entstehen keine Dispozinsen, sondern direkt die teureren Überziehungszinsen.

Beispiel:

Sie haben einen eingeräumten Dispokredit in Höhe von 800,00 Euro. Der Zinssatz entspricht hierfür 8,99 Prozent pro Jahr (p. a.). Wenn der Dispo überzogen wird, zahlen Sie Überziehungszinsen mit einem Zinssatz von 10,99 Prozent pro Jahr (p. a.) für die geduldete Überziehung.

Durch eine unerwartete Abbuchung auf Ihrem Girokonto, überziehen Sie Ihren Dispokredit um weitere 200,00 Euro. Es werden somit für den Betrag bis 800,00 Euro 8,99 Prozent p. a. fällig und für den zusätzlichen Betrag von 200,00 EUR werden 10,99 Prozent p. a. fällig.

Unterschied Überziehungszinsen und Dispozinsen?

Ähnlich, wie bei Ratenkrediten oder sonstigen Kreditmodellen, fallen bei der Inanspruchnahme des Dispokredits ebenfalls Kreditzinsen (Dispozinsen) für die Überziehung des Girokontos an.

Beispiel:

Die Bank gewährt Ihnen ein Dispositionskredit in Höhe von 500,00 EUR. Ihr Kontostand beträgt 300,00 Euro. In der Konsequenz können Sie also über 800,00 Euro verfügen.

300,00 Euro eigenes Guthaben, zuzüglich 500,00 Euro aus dem zur Verfügung gestellten Dispositionskredit.

Durch eine Abbuchung auf Ihrem Girokonto müssen Sie insgesamt 1.000,00 EUR zahlen. Also 300,00 EUR eigenes Geld + 500,00 EUR Dispokredit + 200,00 EUR Überziehungskredit.

Wie berechnet man Überziehungszinsen?

Weiter oben haben Sie gelernt, was Überziehungszinsen sind. Nun berechnen wir diese anhand eines Beispiels.

Sie haben Ihren Dispokredit ausgeschöpft und müssen einen Überziehungskredit in Höhe von 500,00 EUR zu einem jährlichen Zinssatz von 10,99 % in Anspruch nehmen.

Die Berechnung der Sollzinsen erfolgt stets taggenau bis zum Wiedererreichen des Dispositionslimit. Also wenn Sie den 500,00 EUR Überziehungskredit zurückgezahlt haben, endet die Berechnung der Zinsen.

Beispiel:

Sie haben den Überziehungskredit in Höhe von 500,00 EUR 60 Tage in Anspruch genommen.

Da das Jahr 360 Zinsberechnungstage hat, müssen Sie für die 60 Tage insgesamt 9,16 EUR Überziehungszinsen zahlen.

Rechenweg:

100% = 500,00 EUR
1% = 5,00 EUR
10,99% = 54,95 EUR

(500,00 EUR geteilt durch 100%. Das Ergebnis wird mit 10,99% multipliziert)

360 Zinstage = 54,95 EUR.
1 Zinstag = 0,15 EUR
60 Zinstage = 9,16 EUR

(54,95 EUR geteilt durch 360 Tage. Das Ergebnis wird mit 60 Tage multipliziert)

Sie möchten die Zinsen automatisch ausrechnen können? Dann empfehle ich Ihnen diesen kostenlosen Zinsrechner: Klick

Überziehungszinsen im Vergleich

Aufgrund der jeweiligen Preisstrukturen der verschiedenen Banken, lohnt sich ein ausgiebiger Preisvergleich.

Da jeder sehr schnell in die Situation kommen kann, einen Überziehungskredit in Anspruch nehmen zu müssen, sollten Sie bereits bei der Wahl des Girokontos die Preise genau unter die Lupe.

Zur Vereinfachung Ihrer Suche, haben wir Ihnen nachfolgend eine Übersicht zusammengestellt, aus denen Sie die jeweiligen Zinssätze der Überziehungszinsen entnehmen können.

ING (ING-DiBa)6,99 % p.a.
comdirect7,43 % p.a.
1822direkt11,00 % p.a.
Deutsche Bank14,90 % p.a.
DKB (Deutsche Kreditbank)6,90 % bis 7,50 % p.a.
norisbank13,25 % p.a.
Postbank16,60 % bis 14,95 % p.a.
TARGOBANK7,47 % bis 15,59 % p.a.
netbank8,00 % p.a.
Commerzbank7,75 % bis 9,75 % p.a.
Volksbankregional abhängig
Sparkasseregional abhängig

Rechtlicher Hinweis: Wir übernehmen keine Haftung für Aktualität oder Richtigkeit. Die Zahlen stammen aus März 2020. Demnach kann keine konkrete Aussage hinsichtlich der heutigen Zinssätze erfolgen.

Schreibe einen Kommentar