Girokonto für Selbstständige: Wieso fast bei jedem ein Girokonto ausreicht…

Um das Girokonto für Selbstständige ranken sich zahlreiche Mythen. Bei einer Beratung durch Banken heißt es häufig, Selbstständige hätten die Pflicht, ein Geschäftskonto zu führen…

Dies werde vom Finanzamt zur klaren Trennung der privaten und geschäftlichen Zahlungsvorgänge erwartet. Doch wie viel Wahrheit ist an diesen Aussagen dran? Welche Kontomodelle sind Selbstständigen wirklich nahezulegen?

Girokonto für Selbstständige Test: Funktioniert es ohne Geschäftskonto?

Wir haben in die Tiefe recherchiert und konnten weder im Internet noch in der realen Welt eine Verpflichtung zum Geschäftskonto für Selbstständige finden.

Zwar ist es in speziellen Fällen üblich, ein Geschäftskonto zu eröffnen, doch nirgendwo eine Pflicht. Einzig Personen- und Kapitalgesellschaften, z. B. eine GmbH oder eine AG, kommen an einem Geschäftskonto nicht vorbei.

Grund für die Ausnahme bei Personen- und Kapitalgesellschaften ist, dass mit der Gründung der Gesellschaft eine entscheidende Neuerung vorliegt: mit der Gründung gehört das Unternehmen zwar den Gesellschaftern zu definierten Anteilen, ist aber eine rechtlich gesehen selbstständige Person.

Mann fässt sich aufgrund Bankkonditionen an den Kopf

Hier ist ein Geschäftskonto erforderlich, da nicht das Girokonto nur eines der Gesellschaftsmitglieder verwendet werden darf.

Alle anderen Selbstständigen, ob Freiberufler oder Gewerbetreibende, dürfen ein Girokonto anstelle des Geschäftskontos nutzen. Banken haben in unserem Girokonto für Selbstständige Test stets verlangt, ein separates Geschäftskonto zu eröffnen.

Allerdings mangelt es an einer gesetzlichen Grundlage zur Verpflichtung des Selbstständigen. Wird Banken also die geschäftliche Nutzung verschwiegen, ist das Girokonto für Selbstständige nutzbar.

Girokonto für Selbstständige – Unsere Empfehlung

Wir empfehlen Selbstständigen das Girokonto, da dadurch die monatlichen Kontoführungsgebühren sinken oder das Konto gar kostenlos wird. Zudem sinken die Zusatzgebühren oder entfallen ebenfalls komplett.

Welchen Preis das jeweilige Girokonto für Selbstständige hat, hängt vom Anbieter ab. Neben dem Vorteil der geringen Kosten gibt es ebenso weitere Vorteile sowie einige Nachteile.

Aufgrund der Nachteile mag in Einzelfällen das Geschäftskonto die bessere Variante sein. Deswegen widmen wir uns nach dem kommenden Vergleich der Girokonten einer Vorstellung kostengünstiger und empfohlener Geschäftskonten.

Girokonto für Selbstständige – Vergleich

Team aus 3 Leuten berät über Geschäftskonten

Um das Girokonto zu finden, welches Ihre Anforderungen erfüllt und zugleich das kostengünstigste ist, empfehlen wir unseren Girokonto-Vergleichsrechner.

Neben dem Vergleichsrechner finden Sie auf der entsprechenden Seite weiter unten aufgeführt eine Gebührenübersicht und Zusammenfassung weiterer Eigenschaften zu einigen der Konten.

Vorteile eines Girokontos

  • Geringe bis keine Gebühren für Kontoführung und Leistungen.
  • Kostenlose EC-Karte und Kreditkarte möglich.
  • Dispo-Kredit einfacher erhältlich.

Dispo-Kredite bei Geschäftskonten bringen in der Regel weitaus höhere Zinsen als die Dispo-Kredite von Girokonten mit sich. Zudem wird bei Geschäftskonten – insbesondere am Anfang der Selbstständigkeit – nicht immer ein Dispo-Kredit gewährt. Hier vereinfacht das Girokonto für Selbstständige mit Dispo den Vorgang.

Was als Vorteil jedoch maßgeblich heraussticht, sind die Kostenaspekte. Günstiger in der Führung und bei zusätzlichen Leistungen (z.B. Kontoauszüge am Automaten, Bargeldverfügungen), ist beim Girokonto dieser Hauptvorteil insbesondere für Gründer ausschlaggebend.

Denn hier sind die Einnahmen schwer vorhersehbar. Dementsprechend empfiehlt es sich, möglichst wenige Kostenapparate um den Fuß zu schnüren.

Was darüber hinaus für die Eröffnung eines Girokontos spricht, sind die möglichen Prämien. Einige Bankinstitute honorieren die Eröffnung eines Girokontos sowie bestimmte Aktivitäten mit Prämien, die bis zu mehrere Hundert Euro im Jahr betragen können.

In unserem Artikel über die Girokonto Prämie erfahren Sie näheres zu den einzelnen Bankinstituten und deren Prämien-Modellen.

Nachteile eines Girokontos

  • Keine Aufteilung privater und beruflicher Zahlungsvorgänge.
  • Keine Lastschrifteinzüge möglich.
  • Bei hohem Transaktionsvolumen höhere Kosten.

Der triftiger Nachteil des Girokontos bei Selbstständigen ist in der fehlenden Trennung von geschäftlichen und privaten Ausgaben gegeben. Insbesondere Personen, die eine hohe Anzahl an Buchungen vorzuweisen haben, laufen Gefahr, die einzelnen Posten zu verwechseln. So ist zumindest die allgemeine Argumentation.

Allerdings verbirgt sich hinter diesem Argument mehr Schein als Sein. Denn Gewerbetreibende sind ohnehin zu einer lückenlosen Buchführung verpflichtet.

Freiberufler müssen zwar nur eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung machen, müssen im Zuge derer jedoch alle Einnahmen und Ausgaben mit Belegen versehen. Werden somit Belege abgeheftet und wird eine ordentliche Buchführung gepflegt, ist Übersicht vorhanden.

Vielmehr lässt sich der Nachteil, dass alle privaten und geschäftlichen Zahlungsvorgänge nur auf einem Konto verbucht werden, als Vorteil anführen. Während die Buchführung für Transparenz und Übersicht sorgt, vereinfacht ein einziges vorhandenes Konto die Bürokratie. Zudem bildet es die gesamte persönliche Liquidität übersichtlich ab.

Als Ausnahme all der genannten Aspekte kristallisieren sich Unternehmen mit einer Vielzahl an Zahlungsvorgängen heraus. Steigt nämlich die Anzahl der Transaktionen, wird das Girokonto kostspieliger als das Geschäftskonto. Dementsprechend ist eine klare Linie zwischen Kleinunternehmen oder Freiberuflern und Großunternehmen zu ziehen. Letztere profitieren von dem Geschäftskonto am meisten.

Geschäftskonten: Wo Sie die besten Konditionen erhalten!

Sollten Sie Wert auf ein separates Geschäftskonto legen, da Ihnen die Trennung privater und beruflicher Zahlungsvorgänge eine wichtige Prämisse ist, finden Sie nachfolgend eine Übersicht und Vorstellung unserer empfohlenen Geschäftskonten für Selbstständige.

Die folgenden Empfehlungen treffen auch auf Großunternehmen und Kapital- sowie Personengesellschaften zu:

  • Holvi
  • FYRST
  • Penta
  • Netbank
Frau schaut sich Bankkonditionen an

All diese Anbieter vereint die Tatsache, dass Lastschrifteinzüge möglich sind. Zudem sind – mit Ausnahme von netbank – die Kontoführung, Kredit- und EC-Karten sowie Überweisungen kostenlos. Es handelt sich ausschließlich um Direktbanken ohne Filialen. Dadurch, dass Direktbanken im digitalen Sektor spezialisiert sind, bringen sie eine Menge an Zusatzfeatures als Erweiterung zur bloßen Kontoführung ein.

Holvi Geschäftskonto: Mit Buchhaltung und Verwaltung

Das Holvi Geschäftskonto ist Buchführer und Verwalter zugleich! Dabei ist es möglich, vordefinierte Kategorien zu nutzen oder Kategorien zur Buchhaltung selbst zu definieren. Auf dieser Basis kommt Übersicht in die Finanzen.

Die Buchhaltung lässt sich mit dem Steuerberater teilen, was dessen Arbeit vereinfacht. Unter Umständen führt dies zu geringeren Kosten bei der Steuerberatung.

Es gibt vier verschiedene Kontenmodelle. Das erste der vier ist kostenlos und beinhaltet die erwähnten Features. Bei einem Upgrade auf eines der weiteren Kontenmodelle kommen Unterstützung bei der Rechnungsstellung sowie mehrere Konten und Kreditkarten im Leistungskatalog hinzu. Im höchsten Tarif ist die Anzahl der Konten und Kreditkarten sogar unbegrenzt!

Hier geht`s zum Holvi Geschäftskonto!

FYRST Geschäftskonto: Zahlreiche Kooperationspartner für umfangreiche Leistungen!

Das FYRST Geschäftskonto punktet zusätzlich zur sogar für Personen- und Kapitalgesellschaften kostenlosen Kontoführung durch viele Kooperationspartner. Dazu gehört beispielsweise die Telekom. Als Nutzer eines FYRST Geschäftskontos lässt sich mit Hilfe der Telekom die eigene Unternehmenspräsenz zu Sonderangeboten umfangreich aufbauen: von der Website über Cloud-Lösungen und Telefonie bis hin zum Internet!

Mit der EC-Karte sind Bargeld- und Scheck-Verfügungen an den Automaten und Schaltern der Postbank kostenlos. Zudem stehen die Automaten der Cash-Group für unentgeltliche Verfügungen bereit. Durch eine Verknüpfung des eigenen Kontos mit sevdesk werden komfortable Rechnungsstellungen und eine übersichtliche Buchhaltung zur Realität.

Das FYRST Geschäftskonto wartet auf Sie!

Penta Geschäftskonto: Durch Team Banking Arbeitsabläufe optimieren!

Es kostet viel Aufwand, den Mitarbeitern die Spesenrechnungen zu erstatten. Gleiches trifft auf andere Kostenaufwände zu, bei denen Mitarbeiter in Vorauskasse gehen.

Sollte der Fehler einer Barzahlung passieren, ist die Gefahr gegeben, dass die Rechnungen vom Finanzamt aufgrund der fehlenden Zuordnungsmöglichkeit nicht anerkannt werden. Das Penta Geschäftskonto setzt diesen Problemen mit dem Team Banking ein Ende!

Neben dem Team Banking, bei dem jeder Mitarbeiter eine Karte erhält, profitieren Unternehmer von der Synchronisierung mit Buchhaltungsprogrammen. Des Weiteren kann das Team alle Zahlungen vorbereiten und Sie haben die Möglichkeit, diese mit nur einer TAN freizugeben. So wird Optimierung der Arbeitsabläufe und Effizienz heute geschrieben!

Auf diesem Wege gelangen Sie zum Penta Geschäftskonto!

Netbank Geschäftskonto: Die denkbar einfache Lösung!

Das Netbank Geschäftskonto wirbt damit, das Konto zu sein, „das alles kann“. Nimmt man die Funktionen unter die Lupe, so weist Netbank im Vergleich zu den anderen drei vorgestellten Geschäftskonten den ein oder anderen Nachteil auf.

Zum einen können Gesellschaften bürgerlichen Rechts (GbR) und juristische Personen kein Konto eröffnen. Zum anderen ist das Netbank Geschäftskonto kostenpflichtig.

Womit der Anbieter jedoch besticht, sind die unkomplizierte Eröffnung von Unterkonten sowie die Nutzung des Kontos über eine Vielzahl verschiedenster Softwares, die lediglich das HTBS-Verfahren unterstützen müssen.

Der Kontostand lässt sich zudem auch ohne Internetverbindung per SMS überprüfen, was ein höheres Maß an Flexibilität verschafft.

Ihr Weg zum Netbank Geschäftskonto!

Fazit: Das Girokonto für Selbstständige als Möglichkeit für Kostenersparnisse

Eine Gegenüberstellung beider Konten sowie der inkludierten Leistungen hat gezeigt, dass durch das Girokonto für Selbstständige Kostenersparnisse möglich sind. Abgesehen von Kapital- und Personengesellschaften ist es Selbstständigen jederzeit erlaubt, das Girokonto ebenso wie für private auch für geschäftliche Zwecke zu nutzen.

Je nach Anzahl der Transaktionen und Inanspruchnahme weiterer Leistungen ist ein Girokonto für Selbstständige finanziell lukrativ oder nicht. Sollten viele Zahlungsvorgänge stattfinden, empfiehlt sich ein Geschäftskonto.

Hier gibt es mit den Anbietern Holvi, FYRST, Penta und Netbank vier Optionen, die sogar buchhalterische Funktionen und weitere Features zu einem überzeugenden Preis-/Leistungsverhältnis offerieren.

Wer jedoch Freiberufler, Kleinunternehmer oder Gewerbetreibender mit wenigen Zahlungsvorgängen und geringem buchhalterischen Aufwand ist, ist mit einem Girokonto für Selbstständige optimal beraten.

Hier hält der Markt, wie unser Girokonto-Vergleichsrechner aufführt, mehrere preiswerte Angebote parat, die sich für Selbstständige als lohnende Alternative zum Geschäftskonto erweisen.

Teilen Sie bitte jetzt diesen Blogartikel, um uns zu unterstützen:

Schreibe einen Kommentar