Consorsbank Girokonto eröffnen

Kurzübersicht zum Consorsbank Girokonto:

  • Kostenfreie Kontoführung.
  • Visa-Kreditkarte ohne Gebühren.
  • Kostenlose Bargeldverfügungen an mehr als 50.000 Automaten.

Ein Consorsbank Girokonto bietet sämtliche Vorteile, die es von Direktbanken zu erwarten gibt. Neben entfallenden Gebühren für Kontoführung und Kreditkarte umfasst das Spektrum der Vorteile einen sogar für Direktbanken beachtlichen Kundenservice.

Darüber hinaus ist das fortschrittliche Online-Banking in den heutigen Zeiten ein wichtiger Fürsprecher für das Girokonto der Consorsbank.

Wieso sollten Sie ein Consorsbank Girokonto eröffnen?

Die Consorsbank ist seit der Übernahme durch die französische BNP Paribas der Streckenreiter in Sachen Online- und Mobile-Banking. 2008 wurden in Deutschland dank des Online-Angebots der Bank erstmals über mobile TANs legitimierte Online-Überweisungen möglich. Seit 2014 gehört die Bank komplett der deutschen BNP Paribas an und ist unter dem Namen Consorsbank anzutreffen.

Mittlerweile handelt es sich um die viertgrößte Direktbank im mitteleuropäischen Raum, die außerordentlich etabliert ist und den Kunden ein hohes Maß an Sicherheit bietet.

Wenngleich persönlicher Service fehlt, ist die Consorsbank wegen kostenloser Kontoführung sowie Kreditkarte eine gute Option zur Kontoeröffnung. Im Girokonto-Vergleich verschaffen Sie sich einen näheren Eindruck von der Consorsbank und weiteren Direktbanken.

Consorsbank Kundenerfahrungen

Bei all dem Fortschritt legt die Consorsbank stets ein Augenmerk darauf, den neuen Kunden ein angenehmes Klima zu bieten. Zeichen hierfür sind der Consorsbank Girokonto Bonus sowie die Bevorzugung im Online-Service.

Auch, wenn es bei bereits längeren Kunden hin und wieder im Service stockt, ist die Kundennähe, die die Direktbank ohne eigene Filialen hinbekommt, bemerkenswert und gewährleistet die Berücksichtigung aller Klienten.

Die Vorteile:

  • Insbesondere Neukunden werden gut aufgenommen und erhalten viel Hilfestellung.
  • Auch Wertpapierhandel und Finanzierungen durch Kredite werden angeboten.
  • Service für eine Direktbank sehr ausführlich und über die bloße Kontenführung hinausgehend.
  • Kontoführungsgebühren entfallen und Kredit- sowie Girokarte sind kostenlos erhältlich.
  • Niedrige Dispo-Zinsen.
  • Durch die Visa Card kostenlose Bargeldabhebungen an fast 60.000 Automaten mit VISA-Logo.
  • Fortschrittliches Online-Banking mit übersichtlicher App.
  • Google Pay mit Girokarte möglich.

Die Nachteile:

  • Telefon-Warteschleifen ziehen sich des Öfteren in die Länge.
  • Änderung der PIN kostet zusätzliche Gebühren.
  • Überweisungen über Belege kosten extra.

Die lang andauernden Warteschleifen bei den telefonischen Kundenhotlines resultieren daraus, dass die Consorsbank eine Direktbank ist und lediglich das Telefon, die E-Mail sowie das Fax als Kontaktmöglichkeit zu Beratern verfügbar sind. Da die Bank dadurch jedoch die Kosten senken und kostenlose Kontoführung anbieten kann, relativiert sich der Nachteil.

Geld abheben beim Consorsbank Girokonto

Das Geld abheben beim Consorsbank Girokonto mit der Girokarte kann zu einer Odyssee werden: Die Bank hat an keine eigenen Geldautomaten. Dafür gibt sie ohne Bonitätsprüfung eine Kreditkarte raus, die das Problem eindrucksvoll löst. Mit der kostenlosen VISA Card werden Bargeldverfügungen an nahezu 60.000 Geldautomaten in ganz Deutschland möglich. Weltweit bestehen noch mehr Spielräume!

An dieser Stelle – da die Kreditkarte gewissermaßen die Girokarte für Bargeldverfügungen ersetzt – stellt sich die Frage nach der Berechtigung der Girokarte, die es zur Kontoeröffnung zusätzlich gibt. Hier gibt es noch einige Perspektiven zum Einsatz:

  • Abheben beim Einkaufen im Supermarkt: Mittlerweile bietet ein Großteil der Supermärkte, wenn Sie dort einkaufen, ab bestimmten Beträgen die Möglichkeit, Bargeld auszahlen zu lassen.
  • Aufladen als Geldkarte: Die Consorsbank Girokarte lässt sich mit bestimmten Geldbeträgen aufladen. Vereinzelt lässt sich das aufgeladene Guthaben zur Bezahlung in UNI-Mensas oder in Parkhäusern zum Bezahlen verwenden.
  • Abheben bei der ReiseBank AG: Ab Beträgen von 1.000 Euro können Sie bei den Geldautomaten der ReiseBank AG über Bargeld verfügen. Allerdings fallen hierfür Gebühren an.

Somit gibt es die Kreditkarte als bessere Alternative zur Girokarte. Durch das Hinterlegen der Kreditkarte bei Google Pay ist neuerdings die Nutzung dieses Bezahlmodells möglich. Unterm Strich steht bei einem Consorsbank Girokonto Test: Moderne Bezahlmethoden werden ebenso unterstützt wie hoher Zahlkomfort aufgrund der Kreditkarte!

Consorsbank Girokonto: Ein Kontomodell – viele Vorzüge

Bei der Consorsbank gibt es lediglich ein Kontomodell. Dieses bietet den Kunden eine kostenlose Kontoführung mit gebührenfreier Debit- sowie Kreditkarte. Allerdings offenbaren sich bei näherer Betrachtung versteckte Kosten bei dem Consorsbank Girokonto:

  • Banking über Fax, Brief und Telefon kostet zusätzliche Gebühren in Höhe von 2,95 Euro.
  • Beträge zwischen 1.000 und 25.000 Euro werden bei der Bargeldverfügung über die ReiseBank AG mit Gebühren von 0,15 %, jedoch mindestens 15 Euro bedacht.
  • Bargeldbeträge von 1.000 bis 25.000 Euro lassen sich über die Filialen der ReiseBank AG nur bei Kosten von 7,50 Euro je angefangene 5.000 Euro einzahlen.

Ein Dispositionskredit, der das Überziehen des Kontostandes erlaubt, wird von der Bonität abhängig gewährt. Die anfallenden Dispozinsen belaufen sich derzeit auf 7,75 % pro Jahr. Dabei erfolgt die Zinsbelastung durch die Bank alle drei Monate zum Quartalsende. Im Vergleich zu Filialbanken sind die Zinsen als gering einzuordnen. Für die Beantragung eines Disporahmens können Sie wahlweise das Telefon oder Internet nutzen.

Regelmäßige Zahlungseingänge erlauben die Anerkennung als Gehaltskonto, was mit dem Erhalt der Consorsbank Girokonto Prämie von 50 Euro einhergeht. Als Zahlungseingänge im Rahmen eines Gehaltskontos werden u.a. anerkannt:

  • Honorare.
  • Gehälter durch Arbeit.
  • Rente.
  • BAföG.
  • Soldzahlungen.

Zwar sorgen die versteckten Kosten und die hohen Gebühren für Bargeldverfügungen mit der Girokarte für Skepsis. Aber die Vorzüge der ohne Bonitätsprüfung und Jahresgebühren ausgegebenen Kreditkarte machen alles wett. Somit ist ein näherer Blick auf die Kreditkarte interessant…

Kreditkarte beim Girokonto der Consorsbank

Bei der Consorsbank Kreditkarte gibt es die klassische Visa Card, die Sie gebührenfrei bei der Eröffnung eines Girokontos erhalten. Die Vorteile der Visa Card liegen bei einer hohen Akzeptanz, die europa- und weltweit Hotel- sowie Mietwagenbuchungen vereinfacht.

Auch hierzulande werden die Bargeldverfügungen erleichtert. Ab 50 Euro kommen an Automaten mit VISA-Logo keine Gebühren auf, darunter sind es 1,95 Euro je Verfügung.

Kontaktloses und sicheres Bezahlen wird durch den integrierten NFC-Chip möglich. Jedoch sind hier der Sicherheit wegen nur begrenzte Zahlbeträge möglich. Außerdem weist die Visa Card eine Debitfunktion auf, die eine umgehende Abbuchung der gezahlten Beträge vom Girokonto zur Folge hat. Somit bleiben Ihnen böse Überraschungen am Monatsende, wie bei anderen Kreditkarten, erspart.

Neben der Standard-Variante ist bei der Consorsbank die VISA Gold Kreditkarte erhältlich. Mit der VISA Card Gold profitieren Sie von einem Handy-Schutzbrief sowie einem enthaltenen Reiseversicherungspaket.

Voraussetzung für den Erhalt dieser Karte ist ein Consorsbank Girokonto. Die 60 Euro Jahresgebühren können Sie bis auf 0 Euro senken, da Sie bei jeder Zahlung 10 Cent gutgeschrieben erhalten.

Fazit: Die Vorzüge der Direktbanken und noch mehr!

Aufgrund des guten Kundenservices lässt sich konstatieren, dass die Consorsbank die üblichen Vorzüge der Direktbanken sogar noch übertrifft. Denn ein gut erreichbarer und kompetenter Kundenservice ist bei Direktbanken keine Selbstverständlichkeit.

So entpuppt sich die Consorsbank als ideale Möglichkeit, neben der bloßen Kontoführung auch die Zukunftsplanung anzugehen und Finanzierungen zu realisieren.

Mehr Informationen zu den besten Konten erhalten Sie mit unserem Girokonto-Vergleich.